Tag Archives: Essen

Reisen / Viaggi

Sommerferien 2017

Sommerferien 2017 in den Marken

Agriturismodi il Rifugio di Graziella

Auch dieses Jahr haben wir den Sommer in den Marken in Italien verbracht. Nach Stopp in Bologna und Imola haben wir im Hinterland von Senigallia, im Agriturismo Il Rifuggio, bei Graziella übernachtet, einfach aber durch die Gastgeberin sehr herzlich gestaltet (siehe Foto rechts). Direkt nebenan befindet sich das Restaurant Il Casale, ein gut versteckter Geheimtipp, sehr zu empfehlen.

Camping Internazionale

Unser Zelt bauten wir wieder am schönsten Platz des Camping Internazionale in Sirolo auf, mit Blick auf beide Buchten, Spiaggia San Michele und Spiaggia Urbani (siehe Video (46MB)).

Sowohl der Campingplatz als auch die Restaurants an den Stränden haben uns mit leckerem Fisch und anderen Spezialitäten der Region versorgt. Sehr lecker waren auch die selbst gemachten Leckereien des Hofs Il Corbezzolo.

Spiaggia Due Sorelle

Besondere Impressionen in diesem Jahr gab es vom Gipfel des Monte Conero mit Blick auf die Bucht der Due Sorelle (siehe Foto rechts) sowie die schöne Bucht von Mezzavalle, die nur zu Fuß zu erreichen ist.

Auch das Mittelalterfest in Offagna war wieder sehr schön, mit Gauklern, alten Kostümen und Brauchen sowie typischen Speisen der Region.

Unten einige Fotoimpressionen.

Ruhrstadt / Dortmund

Street Food Festival

internationales Essen in DortmundIMG-20160312-WA0001

Ein außergewöhnliches Event an ungewohntem Ort: am 12. und 13.03.2016 fand auf dem Gelände des Industriedenkmals Kokerei Hansa in Dortmund-Huckarde das Street Food Festival statt (Foto unten links).

Diverse Stände, gestaltete Anhänger oder ganze Foodtrucks boten ihre Food Spezialitäten an: unterschiedlichste Burger von hoher Qualität, von Bio-Rind über vegan bis zu Lachs (siehe Foto rechts), internationales Essen (aus Indien, Senegal, u.v.a.).

IMG_20160312_133453984_HDRGegessen wurde „auf der Straße“: an Stehtischen oder Bierbänken. Dabei lohnte immer ein Blick nach rechts oder links auf die Teller und Hände der Nachbarn, um sich Inspiration zu holen.

Abgerundet wurde das Festival durch einen Live-DJ sowie verschiedene Craft Biere.

Insgesamt eine gelungene Aktion, die öfter stattfinden sollte. Auf der Webseite des Street Food Festivals sind noch die weiteren Stationen aufgeführt.